Wertvoller Naturraum
attraktive Kulturlandschaften
Main - Saale - Wern

Workshops zur Inwertsetzung und Initiierung historischer und extensiver Landnutzungsformen

Bei der lokalen Bevölkerung bzw. den Landnutzern sind Nutzungsformen wie die historische Weinbergsnutzung und andere extensive Kulturformen im Projektgebiet (z. B. naturschutzfachlich bedeutende Weinbergsstrukturen, extensiver Streuobstanbau, Wanderschäferei) häufig nur noch im Bewusstsein der älteren Einwohner verankert. Es bestehen hier deutliche Informationsdefizite bezüglich der naturschutzfachlichen Wertigkeit und europäischen Bedeutung dieser besonderen Kulturlandschaft, aber auch bezüglich heutiger betriebswirtschaftlich vertretbarer Nutzungsmöglichkeiten.

Zur Inwertsetzung der historischen und extensiven Nutzungsformen werden verschiedene Workshops mit der örtlichen Bevölkerung und interessierten Landnutzern durchgeführt. Mit den Workshops soll aufgezeigt werden, wie sich die naturschutzfachlich besonders wertvollen (extensiven) Nutzungsstrukturen (Steillagenweinbau, Streuobst mit Extensivwiesen, Hutungen, Schaf- und Ziegenbeweidung, etc.) bzw. die daraus entstehenden Produkte heutzutage in einem wirtschaftlich interessanten und vertretbaren Rahmen vermarkten lassen. Gleichzeitig wird mit den Workshops eine Plattform geschaffen, über die ein Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie eine zielgerichtete Beratung für naturschutzkonforme Nutzungsformen stattfinden kann. Der Aufbau entsprechender Vermarktungsstrukturen soll dadurch angestoßen und umgesetzt werden.Bei allen Veranstaltungen werden sowohl lokale Akteure (z. B. Gartenbauvereine, Weinbauverband, Verband bayerischer Schafhalter, etc.) eingebunden als auch Fachreferenten eingeladen. Bereits bestehende Aktivitäten sollen weiterentwickelt und ergänzt werden.