Wertvoller Naturraum
attraktive Kulturlandschaften
Main - Saale - Wern

Naturnahe Kalktrockenrasen kommen in vielfältigen Ausprägungen vor.

Vor allem die „Trockenrasen“ gehören zu den am stärksten gefährdeten Lebensraumtypen Europas, welche in den letzten Jahrzehnten auf isolierte Restflächen v. a. durch Aufgabe der Nutzung und einsetzende Verbrachung und Verbuschung zurückgedrängt wurden. Zudem verändern sich diese Lebensräume durch Nährstoffeintrag. Dieser führt in vielen Gebieten zur Ausbreitung gebietsfremder, konkurrenzstärkerer Pflanzenarten wie Goldrute, Kugeldistel und Orientalischem Zackenschötchen. Der vermehrte Eintrag von Nährstoffen kommt zum Teil aus der Luft durch Industriestaub und Autoabgase, zum Teil, je nach Lage der Trockenrasen auch aus angrenzenden landwirtschaftlichen Nutzungen z. B. Weinbergen oder Ackerflächen.Da viele dieser wertvollen Trockenrasen auch in für Menschen attraktiven Bereichen entlang der erlebnisreichen Talkanten und Felsköpfe liegen, ist auch eine starke Inanspruchnahme der Gebiete für Freizeit und Erholung eine Gefahr für diesen sensiblen Lebensraum.

Drachenflieger, Mountainbiker, Geocacher gesellen sich heute zu Wanderer und Naturphotograph. Sie alle hinterlassen vielfältige Spuren, bahnen sich neue Wege und vernichten so, meist unbewusst, wertvolle Lebensräume in dem sie den Boden verdichten bis nur noch roher Boden oder blanker Fels anstehen. Trockenrasen gehören somit nicht nur zu den artenreichsten Grünlandgesellschaften Europas, sondern auch zu den am stärksten gefährdeten.

< zurück